25 Jahre Jugendfreizeiten des VfL Goldstein – Eine Erfolgsstory

IMG 6405 1024x768In diesem Sommer fuhr der VfL Goldstein bereits zum 25. mal auf eine große Jugendfreizeit. Fast 60 Personen sind diesmal die 2 Wochen an die Costa Brava/ Spanien mitgefahren.  Nachdem die nächtliche Busfahrt überstanden war, erwartete die Gruppe am Morgen ein langer, breiter Sandstrand und strahlender Sonnenschein in der Bucht von Rosas. Geschlafen wurde ab dann in Komfort-Zelten, die mit festem Boden und Betten ausgestattet sind. Neben Schwimmen, Schnorcheln, Surfen, Beach-Volleyball, Minigolf, Beachfußball und Beachhandball hatten die Goldsteiner noch viele weitere Sportmöglichkeiten zur Verfügung. Selbstverständlich standen neben dem „Faulenzen“ an Pool und Meer auch Ausflüge auf dem Programm.

Ein Tagesausflug nach Barcelona durfte genauso wenig fehlen, wie der Besuch des Marktes in Empuriabrava. Neben Katamaran- und Kartfahren, und Stand-Up-Paddeling bei Sonnenaufgang, gehörte auch Kultur mit einem Ausflug nach Figueras ins Dali-Museum dazu. Die Watertrekking-Tour ( eine Wanderung durch Gebirgswasser in einem beginnenden Berglauf ) ist für alle ein großes Erlebnis gewesen. Und abends kam 2 mal in der Woche das Discomobil zu Besuch und hat am Strand Partylaune verbreitet. Abgerundet wurde die Reise dann mit dem Ausflug in den Aquapark am letzten Tag vor der Abreise. Bei allen Teilnehmern und Betreuern war gute Laune angesagt und für alle war klar, dass es eine prima Fahrt war !

Und das war jetzt schon die 25. Jugendfreizeit des VfL Goldstein ! Mit Fahrten nach Italien, Korsika, Kroatien, Slowenien, der französischen Atlantikküste sowie der Mittelmeerküste und natürlich dem geliebten Spanien konnte man bisher geschätzt über 800 Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren 2 Wochen Sport und Spaß in den Sommerferien bieten. Die erste Freizeit wurde von Dagmar Stengl und Erik Schweißer ins Leben gerufen. Beide waren zu dieser Zeit Jugendwarte und haben sich überlegt eine solche Freizeit für die jungen Mitglieder des VfL zu organisieren. Sicher war dies eine große Herausforderung und noch eine größere Verantwortung.  Aber nachdem diese erste Freizeit gut geklappt hat, wurde von den Teilnehmern natürlich schon nach der nächsten Fahrt gefragt. So kam eins zum andern und es wurden immer wieder Freizeiten angeboten. 

Erik Schweißer ist auch heute noch Betreuer und er war tatsächlich auf allen 25 Jugendfreizeiten dabei !

„Die Herausforderung ist für uns heute, eine attraktive Jugendfreizeit für die Teilnehmer anzubieten. Viel Sport, Sommer, Sonne und natürlich auch der Spaß dürfen hier nicht fehlen“ sagt Andreas Gallon, Mitverantwortlicher des VfL für die Jugendfreizeit.  Sicher ist dies für die Betreuer nicht immer ganz einfach eine große Gruppe Jugendlicher zu betreuen. Als jugendlicher Teilnehmer will man schließlich was erleben ! Aber auch den Betreuern macht es großen Spaß, denn : Ohne deren ehrenamtlichen Einsatz während Ihres Urlaubs eine Rasselbande Jugendlicher betreuen zu wollen, wäre eine solche Jugendfreizeit nicht machbar und verdient großen Respekt !

Im nächsten Jahr wird es wieder nach Spanien gehen und zwar vom 23.6.-10.7.2018  !  Für weitere Infos und Bilder der Fahrt schaut doch auf die Homepage unter http://www.vfl-jugendfreizeit.de